Fort- und Weiterbildung


VAEPS Weiterbildungsgang

«Anthroposophisch erweiterte Pharmazie und ihre Anwendung»

mit Fähigkeitsausweis FPH für Anthroposophisch erweiterte Pharmazie.

Die Module des Weiterbildungsganges können auch einzeln als Fortbildung besucht werden. Jedes Module wird zur FPH-Anerkennung eingereicht.  Absolventen des vollständigen Weiterbildungsganges erhalten den Zugang zum Fähigkeitsausweis FPH für Anthroposophisch erweiterte Pharmazie.


Neu
Weiter- und Fortbildungsprogramm 2023 – 2025, Berufsbegleitend
Fähigkeitsausweis FPH in Anthroposophisch erweiterter Pharmazie

Zielpublikum

Apotheker*Innen.
Teilnehmen können auch Naturwissenschaftler*innen sowie weitere pharmazeutisch Tätige und medizinische Fachpersonen, die sich für die Grundlagen und Vertiefung einer Anthroposophisch erweiterten Pharmazie interessieren.
Alle Kurse (Module) können auch als Fortbildung besucht werden und als Fortbildung angerechnet werden, sofern diese von der FG KMPhyto oder der FPH Offizin anerkannt werden.

Lernziele

  • Der Teilnehmer / die Teilnehmerin lernt die spezifische Erkenntnismethode kennen, die der anthroposophischen Therapierichtung zugrunde liegt
  • erwirbt Grundwissen über das anthroposophisch erweiterte Verständnis von Mensch und Natur und wird angeregt, diese im Selbststudium zu vertiefen
  • Versteht die Konzepte von Gesundheit und Krankheit sowie der Selbstregulation in der Anthroposophischen Medizin
  • wird in die Wirkprinzipien der anthroposophischen Heilmittel eingeführt
  • kennt die Stellung der anthroposophischen Therapierichtung in der komplementärmedizinischen Landschaft, therapeutisch, regulatorisch inkl. Arzneibücher und in der Forschung
  • erlernt die Grundlagen der typischen Herstellprozesse der anthroposophisch erweiterten Pharmazie
  • Kann eine einfache Diagnose nach anthroposophischen Gesichtspunkten bei einfachen Krankheiten machen.
  • wird befähigt einfache Befunde zu machen und anthroposophische Arzneimittel für die Selbstmedikation zu empfehlen
  • arbeitet selbständig ein Thema aus

Fort- und Weiterbildung, Dauer

DieWeiterbildung wird in 8Weiterbildungsmodulen durchgeführt, die insgesamt 21 Tagen bzw. 157 Stunden (à 60 Min) in Anspruch nehmen und über drei Jahre durchgeführt werden. Die Module enthalten auch eine Exkursion und Laborworkshops. Die einzelnen Module werden auch als Fortbildungsveranstaltungen zur FPH-Anerkennung eingereicht.

Komponenten des Fähigkeitsausweises FPH in Anthroposophisch erweiterter Pharmazie

  • die beschriebeneWeiterbildung mit 8 Modulen in 3 Jahren resp. max. zwei Ausbildungszyklen, d.h. max. 6 Jahre)
  • Praxisstunden inkl. Besuch von Pharmazeutischen/medizinischen Kongressen > 40 Stunden (während derWeiterbildung 3-6 Jahre)
  • Selbststudium mind. 40 Std.
  • Abschlussarbeit > 50 Std. (Praxisstudie, Fallberichte, Indikationsstudie, etc. innert max. eines Jahres nach Beendigung derWeiterbildung).

Daten

2023


Modul 1              20. – 22. April 2023 • 3 Tage

Anthroposophische Medizin – Mensch- und Naturverständnis

  • Die Wesensglieder des Menschen- Dreigliederung / Viergliederung
  • Salutogenese und Krankheitsbegriff
  • Rhythmus
  • Therapiemethoden in der Anthroposophischen Medizin
  • Die vier Elemente / Tria Prinzipia

Modul 2             15. – 17. Juni 2023 • 2,5 Tage

Erdenentwicklung und Natursubstanzen

  • Substanzbegriff
  • Evolution der Erde, Entfaltung der Naturreiche
  • Kalk und Kiesel

Geologische Exkursion 17.-18. Juni 2023 • 1.5 Tage
(optional anschliessend an Modul 2)


Modul 3             07. – 09. September 2023 • 2,5 Tage

Pharmazeutische Prozesse I

  • Wärmeprozesse, Rhythmische Prozesse (inkl. das Potenzieren)
  • Therapieprinzipien, Anwendungsbeispiele: z.B. GITrakt, Herz-Kreislauf, Asthmatherapie

2024


Modul 5              20. – 23. März 2024 • 3,5 Tage

Metalle und Metallzubereitungen

  • 7 Planetenmetalle
  • Vegetabilisierte Metalle
  • Mineralische Kompositionen
  • Anwendungsbeispiele: z.B. leichte Depression, Stimmungsschwankungen und Gynäkologie

Modul 4      28. – 29. Juni 2024 • 2 Tage

Heilpflanzenexkursion

  • Goetheanistische Betrachtungen
  • Botanischen Grundlagen, Taxonomie und Chemotaxonomie einheimischer Heilpflanzen
  • Medizinische Anwendung von Heilpflanzen

Modul 6            14. – 16. November 2024 • 2,5 Tage

Pharmazeutische Prozesse II

  • Organpräparate und tierische Substanzen
  • Kompositionen
  • Spezielle Mischverfahren
  • Anwendungsbeispiele:z.B. Arthrose, chronische Entzündungen

2025


Modul 7             09. – 10. Mai 2025 • 2 Tage

Landwirtschaft und Ernährung

  • Landwirtschaft als Schwester der Medizin
  • Die Präparate in der biologisch-dynamischen Landwirtschaft
  • Lebensmittelqualität, Heilpflanzenanbau
  • Nahrungsergänzungsmittel
  • Anwendungsbeispiele z.B. Magen-Darm-Beschwerden

Modul 8              16. – 18. Oktober 2025 • 2,5 Tage

Komplementärmedizinische Therapien und Regulatorisches Umfeld

  • Phythotherapie
  • Tibetische Medizin
  • Ayurvedische Medizin
  • Homöopathie
  • Spagyrik
  • Traditionell Chinesische Medizin
  • Regulatorisches Umfeld Komplementär
  • Forschung und Entwicklung

 


Kurskosten Fort-und Weiterbildungsmodule

Pro Kurstag CHF 300.- ( VAEPS Mitglieder CHF 250.-) inkl. Verpflegung (Studentenrabatt 50%).

Bei mehrtägigen auswärtigen Modulen werden Übernachtung und Verpflegung zusätzlich verrechnet.
Die Kosten sollten kein Hinderungsgrund für eine Teilnahme sein. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an uns.

Orte

siehe Detailprogramme pro Modul, welche laufend imVeranstaltungskalender hochgeladen werden.


Information

Für weitere Informationen zu Detailprogrammen, Kurskosten, Anmeldung wenden Sie sich bitte an das VAEPS Sekretariat: info@vaeps.ch

Eines unserer Hauptziele ist Fort- und Weiterbildung für anthoposophisch interessierte Pharmazeuten und pharmazeutisch Tätige anzubieten und anzuregen. Wir organisieren einerseits einen Ausbildungslehrgang, der in 3 Jahren (entspricht 8 Modulen) besucht werden kann, andererseits veranstalten wir im Laufe des Jahres unabhängig davon Fortbildungstage. Der Ausbildungslehrgang wird vom IAAP anerkannt und berechtigt Apotheken, die über einen bei uns ausgebildeten Apotheker verfügen, ein Anthromed Pharmazie-Label zu führen. Somit ist dies eine Zertifizierung für die Apotheken , die über eine Kompetenz in Anthroposophisch erweiterter Pharmazie verfügen. Wir beantragen für alle angebotenen Kurse  für Schweizer Apotheker FPH Punkte bei Pharmasuisse.


Anmeldung

    Hiermit melde ich mich zu folgenden Veranstaltungen an:

    Anthroposophisch erweiterte Pharmazie und ihre Anwendung - Fort- und Weiterbildungsprogramm 2023 - 2025

    Modul 1, 20. - 22.4.2023, Anthroposophische Medizin – Mensch- und Naturverständnis

    Modul 2, 15. - 17.6.2023, Erdenentwicklung und Natursubstanzen

    Geologische Exkursion, 17.-18.6.2023 (optional anschliessend an Modul 2)

    Modul 3, 7. - 9.9.2023, Pharmazeutische Prozesse I

    Modul 5, 20. - 23.3.2024, Metalle und Metallzubereitungen

    Modul 4, 28. - 29.6.2024, Heilpflanzenexkursion

    Modul 6, 14. - 16.11.2024, Pharmazeutische Prozesse II

    Modul 7, 9. - 10.5.2025, Landwirtschaft und Ernährung

    Modul 8, 16. - 18.10.2025, Komplementärmedizinische Therapien und Regulatorisches Umfeld

     

    Rechnungsadresse (1)

    VAEPS Mitglied*

    JaNein

    Teilnahmebedingungen

    Die Anmeldung ist verbindlich. Mindestteilnehmerzahl 15. Die Abmeldung von einem Kurs nach Anmeldeschluss ist mit Aufwand verbunden. Bei Abmeldung bis 10 Tage vor Kursbeginn sind 25% der Seminargebühr fällig, später oder bei unabgemeldetem Nichterscheinen der ganze Betrag.

    Mit dem Senden der Anmeldung bestätige ich die Teilnahmebedingungen gelesen und akzeptiert zu haben.

    * Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Pflichtfelder aus!

    ------------------------------------------
    (1) wird auf der Teilnehmerliste angegeben
    (2) Für die PharmaSuisse-Mitglieder entspricht diese FPH-Nummer der SAV-Nummer auf dem Mitgliederausweis. Die VAEPS Veranstaltungen werden zur FPH Anerkennung eingereicht.