Modul 5: Heilpflanzen Exkursion

Datum/Zeit
30.06.2016 - 02.07.2016

Ort
Alpenhotel zur Wildi


Im Rahmen des 3-jährigen Weiterbildungsganges Anthroposophisch erweiterte Pharmazie und ihre Anwendung, 8 Module, 2015 – 2017

Modul 5: Heilpflanzen Exkursion „Grenzen wahrnehmen und erweitern“

Datum und Veranstaltungsort

Do. – Sa. 30. Juni – 02. Juli 2016

Lauchernalp im Lötschental, Wallis (VS). Alpenhotel zur Wildi

Referenten

Die Heilpflanzen Exkursionen wird geleitet von:

René Schwarz, kant. geprüfter Naturheilpraktiker

Hans-Christian Zehntner, Diplom-Biologie

Renatus Derbidge, Studium der Biologie, Geographie und Philosophie

Lernziele

Der Teilnehmer, die Teilnehmerin

• beschäftigen sich theoretisch und praktisch intensiv mit einheimischen Arzneipflanzen, die in der anthroposophischen Arzneimitteltherapie eine wichtige Rolle spielen.

• begegnen häufig verwendeten sowie weniger bekannten Arzneipflanzen in ihren natürlichen Lebensräumen und üben das Bestimmen von Arzneipflanzen im Felde

• können anhand botanischer Grundlagen Arzneipflanzen beschreiben und taxonomische Verwandtschaften erkennen

• kennen die verschiedenen Pflanzenorgane (Blätter, Blüten, Wurzeln, Früchte), ihre ökologische Bedeutung sowie die pharmazeutische Verwendung

• werden angeleitet, phytotherapeutisches Wissen mit naturheilkundlichen und anthroposophischen Erkenntnissen zu verbinden

• gewinnen Einblicke in die lebendigen Zusammenhänge der Natur

• üben die eigene Pflanzen-Wahrnehmung und versuchen ihre Wahrnehmungsgrenzen zu erweitern

• reflektieren ihre bisherigen Arzneipflanzen-Kenntnisse und verschaffen sich Klarheit darüber, in welchen Bereichen sie ihre Kenntnisse im Alltag weiter vertiefen möchten

 

FPH Anerkennung
Die Veranstaltung wurde mit 100 FPH Punkten akkreditiert.

Zielpublikum
ApothekerInnen.
Teilnehmen können auch NaturwissenschaftlerInnen, weitere pharmazeutisch Tätige und medizinische Fachpersonen, die sich für die Grundlagen und Vertiefung einer anthroposophisch erweiterten Pharmazie interessieren.

Kurskosten (Modul 5 2.5 Tage)
VAEPS Mitglieder CHF 836.-
Nicht-Mitglieder CHF 873.-
(Inkl. Unterkunft, Verpflegung und Kursunterlagen. Exkl. Mittagessen im Alpenhotel, am Samstag nach Kursende)

Übernachtung im Alpenhotel zur Wildi (3er und 4er Zimmer. Wir bitten Sie, sich via VAEPS-Sekretariat anzumelden). Anreise (individuell) gerne geben wir Ihnen eine Zugverbindungs-Empfehlung.

Mitbringen (wenn möglich):

Zwingende Ausrüstung für die ExkursionenGutes Schuhwerk, Regenbekleidung, Sonnenschutz, Kleiner Rucksack

Sofern bereits vorhanden: Bevorzugte individuelle Pflanzenbestimmungshilfsmittel, Lupe (ca. 8-fache Vergrösserung), Taschenmesser (evtl. kleine Handschaufel), bevorzugtes Zeichenmaterial (Skizzenheft, Zeichenstifte, Malfarben, u.a.), Pflanzenpresse, Fotoapparat

Fort- und Weiterbildungsprogramm (Hier finden Sie den Flyer des ganzen Weiterbildungsganges 2015-2017)

Die Module des Weiterbildungsganges können auch einzeln als Fortbildung besucht werden. Pro Modul wird eine Teilnahmebestätigung ausgestellt. Absolventen des vollständigen Weiterbildungsganges erhalten das VAEPS Diplom für Anthroposophisch erweiterte Pharmazie.

Teilnahmebedingungen
Die Anmeldung ist verbindlich. Mindestteilnehmerzahl 15.
Die Abmeldung von einem Kurs nach Anmeldeschluss ist mit Aufwand verbunden.
Bei Abmeldung bis 10 Tage vor Kursbeginn sind 25% der Seminargebühr fällig, später oder bei unabgemeldetem Nichterscheinen der ganze Betrag.
Bei den Seminargebühren handelt es sich um Pauschalen, welche infolge nicht eingenommener Mahlzeiten oder teilweiser Abwesenheit am Seminar nicht gekürzt werden können.

Anmeldung

Für die Übernachtung im Alpenhotel zu Wildi sind 3er und 4er Zimmer verfügbar. Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihre Wünsche an (unter „Bemerkungen“), wir nehmen anschliessend Kontakt mit Ihnen auf.

Hiermit melde ich mich zu folgender Veranstaltung an:

Rechnungsadresse (1)

VAEPS Mitglied*

JaNein

Mit dem Senden der Anmeldung bestätige ich die Teilnahmebedingungen gelesen und akzeptiert zu haben.


* Bitte füllen Sie die gekennzeichneten Pflichtfelder aus!

------------------------------------------
(1) wird auf der Teilnehmerliste angegeben
(2) Für die PharmaSuisse-Mitglieder entspricht diese FPH-Nummer der SAV-Nummer auf dem Mitgliederausweis. Die VAEPS Veranstaltungen werden zur FPH Anerkennung eingereicht.

 


Lade Karte ...